Anwohner und Lkw

Die Anwohner wollen Ihre Ruhe haben, nur wie kommen Lkw zu diesem Werk?

Oder zu diesem Einkaufsmarkt?

keine lkw

keine lkw

Anmerkung: hier geht es um keine starkbefahrene Bundesstrasse, sondern nur um pure Hysterie.
Es gibt keinen „Mautausweichverkehr“ – diese Landesstrasse (L 1016 Mühlhausen/Th. – Eisenach) wird nur vom regionalen Schwerverkehr befahren.

Lkw, die von Eisenach Richtung Mühlhausen müssen, werden schon in Eisenach durch Schilder umgeleitet (über Bad Langensalza), so das diese nicht durch diesen Ort müssen.

Advertisements

3 Antworten

  1. Na ist doch ganz einfach:
    Am Ortseingang eines jeden Dörfchens werden große Umschlagplätze eingerichtet, auf welchen das Ladegut vom „Schwerlastverkehr“ auf 36 kleine 2,7Tonner umgeladen wird, welche dann die Ladung in einer riesen Schlange zum Einkaufsmarkt fahren und die Straße davor dicht machen!
    Somit tut man dem Staat auch was Gutes, denn die Steuereinnahmen durch 100fach gesteigerten Dieselverbrauch werden astronomisch sein, auch die vom Staat gesponserten Zwangsarbeiter (1-€-Jobber) bekommen so eine Chance.
    Nicht zuletzt die Automobilindustrie wird ein gewaltiges Plus verzeichnen, da Sprinter fortan ein solidarisches Leben zum (all)gemeinen PKW-Fahrer führen werden.

    Ach, fast vergessen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  2. Achso, kleine Randbemerkung:
    Die Deppen meinen doch bestimmt den „Fernverkehr“, oder?
    Denn Schwerlastverkehr ist etwas gänzlich anderes!

  3. Von Hysterie kann keine Rede sein, die LKW von Eisenach nach Mühlhausen und rauf in den Harz fahren alle (!!!) durch unseren Ort, weil die Strecke kürzer ist als die über Bad Langensalza.

    Ich lade jeden gerne ein, sich die Lage vor Ort anzuschauen, die LKW fahren zum Teil über die Gehwege, weil die Straße viel zu schmal für so ein Verkehrsaufkommen ist.
    Häufig gibt es Unfälle, LKWs sind schon in den schmalen Kurven in Häuser gefahren oder die Poller zum Schutz der Fussgänger werden umgefahren.

    Hier geht es nicht um Hysterie, sondern Sicherheit für uns und unsere Kinder. Benutzt bitte die Ausweichstrecken oder setzt Euch wie wir für eine Ortsumgehung ein!

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: