Ach Birgit – hast Du das nötig?

Gut das ich geblitzt wurde, bevor Birgit Schrowange in mein Führerhaus geschaut hat:

Zitat RTL:

EXTRA hat den „Königen der Strasse“ während der Fahrt ins Führerhaus geschaut und herausgefunden, warum ihre Lastwagen zur tödlichen Zeitbombe werden – und wieso der Trucker-Blick auf DVD-Filme, Faxgerät und Zeitung für manchen Autofahrer das Todesurteil bedeutet.

Nein, dazu schreibe ich nichts!

Gut – vielleicht nachher, wenn der Porno zu Ende ist…

4 Antworten

  1. Faxgerät?????
    In welchem Jahrhundert vegetiert die alte denn?😉

    Könnte mal bitte jemand die Tussi aufklären, dass heutzutage Laptops mit UMTS dieses antiquierte Gerät abgelöst haben, mit welchen man obendrein wunderbar im Internet geklaute Kinostreifen bewundern kann!:mrgreen:

    Oh Mann, da haben die Weichspüler von RTL mal ein paar Fahrer gefunden, welche wahrscheinlich 3 Wochen am Stück unterwegs sind (und demzufolge „etwas“ mehr dabei haben), und schon sind alle LKW-Fahrer während der Fahrt mastubierende Zeitbomben mit Ziegelsteinen auf dem Gaspedal………

    Aber mal ehrlich……..wer glaubt schon den Spasten von RTL?😉

    (Aber jetzt, wo Du es erwähnst – meine selbstzusammengebretterte Sperrholzablage ist zu klein geworden! Nachdem nun TV, Mikrowelle, Fax, Laptop, Pornosammlung, Kaffeemaschine, Wasserkocher, Spannungswandler und DVBT-Antenne dort Ihren Platz gefunden haben, wird das 20x20cm-Guckloch in der Scheibe doch etwas klein. Da werde ich wohl mal einen von den 100 Wimplen etwas höher hängen müssen) *kopfkratz*

  2. „Gut – vielleicht nachher, wenn der Porno zu Ende ist…“

    …und ich von der Landstraße runter bin, auf der Autobahn tippt es sich leichter!“
    😀

  3. Die bei RTL haben zuviel Benzindämpfe geschnüffelt.

  4. Das ist halt RTL.
    Da wird schön komprimiert in einem 5-minütigem Beitrag der Horror auf Deutschlands Straßen gezeigt.

    Das die vorher Stunden-, Tage- und Wochenlang LKW-Fahrer gefilmt haben, die normal über die Bahn rollen und dem Schnitt im Produktionsstudio zum Opfer gefallen sind, erwähnt natürlich niemand. Wäre ja auch nicht repräsentativ😉

    Den gleichen Bericht könnte man auch mit PKW-Fahrern bringen. Da bräuchte man vermutlich nicht mal so lang, um entsprechendes Material zusammen zu bekommen. Karte auf dem Lenkrad lesen, Kippe in der linken Hand, in der rechten das Handy. Dabei den Radiosender einstellen, das HansHans programmieren, dann die Kippe aus dem Fußraum angeln … neverending Story.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: