Ein Unglück kommt selten alleine

Pinkelpause mit ungeahnten Folgen – ein Oberarmbruch und 500 Liter ausgelaufener Dieselkraftstoff sind die Bilanz einer kurzen Pinkelpause am Montagmorgen an der A 3.
Um sein kleines Geschäft zu erledigen, hatte ein LKW-Fahrer bei Helmstadt einen Parkplatz angesteuert.

Beim Aussteigen rutschte der 56-Jährige ab und löste so versehentlich die Handbremse seines Lkw. Der Mann knallte auf die Straße und brach sich den Oberarm. Sein LKW rollte los und knickte zwischen Führerhaus und Auflieger ein.
Dabei wurde der Tank des Trucks durchbohrt und rund 500 Liter Diesel ergossen sich auf den Asphalt.

Advertisements

2 Antworten

  1. Aua, das ist wirklich böse. Man nur gut, das er nicht auch noch von seinem Laster überrolt wurde, sondern sich „nur“ den Oberarm gebrochen hat.

  2. Deshalb ist der DIesel so teuer …
    Nee, Schwerz beiseite, mies gelaufen.
    Aber wie Schrottie schon schrieb: Glück im Unglück, hätte schimmer enden können.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: