VW darf Scania kaufen

Die Europäische Kommission hat die Übernahme des schwedischen Lkw- und Busherstellers Scania durch Volkswagen genehmigt. Die Behörde erklärte auch, warum durch den Kauf mit keiner erheblichen Beeinträchtigung des Wettbewerbs zu rechnen sei: Volkswagen stelle vorwiegend Pkw und leichte Nutzfahrzeuge her, ein Marktsegment, in dem Scania nicht aktiv sei.

Auch die Minderheitsbeteiligung von VW an dem Lkw- und Bushersteller MAN wirkt sich nach Ansicht der Kommission nicht nachteilig auf den Wettbewerb aus.

Europas größter Autokonzern VW hatte Anfang März das Ruder bei Scania übernommen.
Nach langem Ringen verkauften die schwedischen Scania-Großaktionäre, die Industriellenfamilie Wallenberg und ihre Beteiligungsfirma Investor, ihre Aktienpakete überraschend für knapp 2,9 Milliarden Euro an Volkswagen.

Damit stockte VW seinen Anteil auf 68,8 Prozent der Stimmrechte auf.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: