Keine böse Absicht

Es war wirklich keine Absicht von mir, den Wohnanhänger so zu blockieren, dass keiner mehr aussteigen konnte.
Wer konnte denn auch ahnen, dass gleich Hilfeschreie nach aussen drangen und das Oberhaupt der Familie angerannt kam und dabei rief: „Hallo, meine Frau ist da drin!“

7 Antworten

  1. Vielleicht begreift der Fahrer der Bumskabine ja jetzt, warum es nachteilig sein kann, sich auf einem LKW-Stellplatz breit zu machen😉

  2. Ich glaube es nicht – sowas vergißt man schnell…

  3. Und , hast du dann platz gemachht
    😀

  4. Ja, ich habe die Frau befreit…😉

  5. Und anschließend den Mann eingespert !!!
    😀

    Ein Schelm der Böses dabei denkt

  6. Du bist zu nett.😉
    Der Mann hätte ja einfach ein paar Meter vorfahren können, dann hätte seine Frau auch aussteigen können.

    Mal überleg – stell dir vor, du hättest den Lkw da über Nacht abgestellt und deine Frau hätte dich abgeholt. Ob die dann wohl am nächsten morgen noch immer da gestanden hätten?🙂

  7. he he he haste fein gemacht!🙂 Naja wer kann schon Ahnen, dass auf so nem Parkplatz Leute in nem WOhnanhänger sind…

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: