Wenn Rentner reisen

Nicht alle Toiletten in Raststätten sind ekelerregend – es gibt auch Ausnahmen. So. z.B. in einer Raststätte zwischen Brüssel und Gent.

Trotzdem entwickelte sich zwischen einer weiblichen Rentnerin einer deutschen Reisegruppe und der Reinigungskraft folgender Disput:

„Die Toiletten sind aber dreckig!“
„Ich habe eben geputzt, hier ist alles sauber!“
„Sauber soll das hier sein? Na ich weis nicht“!
„Ja, zeigen Sie mir mal bitte, wo es hier dreckig ist?“
„Wenn man sich hier umschaut und dafür auch noch 30 Cent einsacken wollen!“
Sie brauchen ja nichts zu geben, wenn es Ihnen nicht passt!
Von mir bekommen Sie auch nichts!
„Das ist typisch deutsch, immer nur meckern!“

PS. Die Mehrheit der Reisenden gab 50 Cent… 😉

Endlich in Freiheit, aber…

Es ist immer wieder erstaunlich, welchen Lärm (nicht nur) jugendliche Busreisende veranstalten können, wenn diese für 45 Minuten an einem Rasthof aus einem Bus in die Freiheit entlassen werden.
Daran das der Fahrer den Motor seines Busses über die gesamte Standzeit laufen lässt, könnte man ja im Halbschlaf noch hinwegsehen, aber an den Lärm den die Fahrgäste machen, werde und will ich mich frühs um 3.30 Uhr nicht gewöhnen.

bus.jpg