Der Asphalt bebt

Das Dröhnen aus der Ferne wird immer lauter, bis es in den Ohren schmerzt. Die Luft vibriert, der Asphalt fängt an zu beben.

Nein, es ist kein Flugzeug im Anmarsch und erst recht kein Erdbeben…

…es ist nur ein SCANIA 🙂 !!!

Scania

Scania erwirtschaftet Rekordgewinn

Der operative Gewinn sei von April bis Juni um 41 Prozent auf 4,25 Milliarden schwedische Kronen (449 Mio Euro) gestiegen, teilte der Nutzfahrzeugbauer am Freitag (25.7.) in Södertälje mit. Der Überschuss legte um 51 Prozent auf 3,04 Milliarden Kronen zu.
Treibende Kraft war vor allem die große Nachfrage in Russland und Brasilien: Dort verbuchte Scania im ersten Halbjahr ein Umsatzplus von jeweils 56 und 35 Prozent.

Im zweiten Quartal hat Scania 20.508 Fahrzeuge ausgeliefert – zwei Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.
Einen Rückgang verzeichnete das Unternehmen dagegen bei den Neubestellungen. Mit 17.029 Fahrzeugen wurden 25 Prozent weniger bestellt als ein Jahr zuvor. Vor allem in Europa gingen die Bestellung zurück: Im ersten Halbjahr brach der Lkw-Auftragseingang in Westeuropa um 44 Prozent und in Osteuropa um 30 Prozent ein.
In Russland, Südamerika und Asien sei die Nachfrage nach Lastwagen aber weiter stark.

Für das Gesamtjahr bekräftigte der Scania-Chef Leif Östling das Ziel, den Gewinn im Vergleich zu 2007 zu erhöhen. Die jüngste Entwicklung auf den Märkten in Europa mache es aber schwer, einen Ausblick auf das kommende Jahr zu geben.

Fundstücke Teil IX

Diese beiden „Schätzchen“ kamen mir letzte Woche „vor die Linse“:

Der Container diente nicht etwa dem Transport von Waren, sondern als „Wohnstätte“:

Passend am Scania fand ich das auflackierte Karomuster – typisch schottisch halt…

VW darf Scania kaufen

Die Europäische Kommission hat die Übernahme des schwedischen Lkw- und Busherstellers Scania durch Volkswagen genehmigt. Die Behörde erklärte auch, warum durch den Kauf mit keiner erheblichen Beeinträchtigung des Wettbewerbs zu rechnen sei: Volkswagen stelle vorwiegend Pkw und leichte Nutzfahrzeuge her, ein Marktsegment, in dem Scania nicht aktiv sei.

Auch die Minderheitsbeteiligung von VW an dem Lkw- und Bushersteller MAN wirkt sich nach Ansicht der Kommission nicht nachteilig auf den Wettbewerb aus.

Europas größter Autokonzern VW hatte Anfang März das Ruder bei Scania übernommen.
Nach langem Ringen verkauften die schwedischen Scania-Großaktionäre, die Industriellenfamilie Wallenberg und ihre Beteiligungsfirma Investor, ihre Aktienpakete überraschend für knapp 2,9 Milliarden Euro an Volkswagen.

Damit stockte VW seinen Anteil auf 68,8 Prozent der Stimmrechte auf.

Fundstücke – Teil II

Manchmal bekommt man seltene Fundstücke vor die Linse, wie z.B. heute diesen Scania Longline:

Scania Longline