Überholen verboten

…und es ist doch verboten: Denn laut Wikipedia bezeichnet man das Vorbeibewegen an einem auf dem selben oder benachbarten Fahrstreifen in dieselbe Richtung fahrenden anderen Fahrzeug als überholen, im Gegensatz zum Vorbeifahren, das sich auf ein (nicht verkehrsbedingt) haltendes bzw. parkendes Fahrzeug bezieht.

Keine Staus durch Lkw

Na bitte: selbst Fachleute sind der Ansicht, dass die von Tiefensee vorgeschlagenen generellen Lkw – Überholverbote keine Entlastung auf Autobahnen bringen.

So sagte der Transport- und Verkehrsfachmann an der Universität Duisburg-Essen, Michael Schreckenberg dem „Spiegel: „Staus entstehen nicht durch Elefanten-Rennen bei Tempo 80, sondern bei zähfließendem Verkehr mit zehn bis 30 Stundenkilometern“!

Diesen Satz muß ich mir merken 🙂

Tiefensee will mehr Lkw – Überholverbote

Bundesverkehrsminister Tiefensee will auf wesentlich mehr Autobahnabschnitten Lkw – Überholverbote verhängen.

Er sagte in einem Interview der „Bild am Sonntag“: „Mein Ziel ist, dass sich Lkw und Pkw auf den Autobahnen weniger in die Quere kommen. Dazu brauchen wir getrennte Spuren. Auf stark befahrenen Autobahnen sollten die Lastwagen ausschließlich die rechte Spur benutzen, alle anderen Spuren gehören den Autos.“

Auf die Frage, wie er das umsetzen will, sagte er: „Durch mehr Überholverbote für Lastwagen. Ich habe das Thema mit meinen Ministerkollegen in den Ländern schon erörtert, ich will da vorankommen. Ich dringe darauf, dass weitere Verbote noch in diesem Sommer ausgesprochen werden!“

Das Tiefensee schneller redet als er denkt, ist allgemein bekannt. Schade ist nur, dass man sich nicht dagegen schützen kann.
Es kotzt mich so langsam an, dass ich nicht nur meinen Beruf einigermaßen „störungsfrei“ ausüben kann und ich mich immer mehr für eben diesen Beruf rechtfertigen muss, sondern auch immer mehr bevormundet werde.

Mit Verkehrssicherheit hat das schon lange nichts mehr zu tun. Ich bin es leid, für die Versäumnisse unfähiger Politiker verantwortlich gemacht zu werden.

Aber immerhin kann man aus dem unermesslichen Beamtenfundus wieder viele Kontrollbeamte abstellen, die die Einhaltung dieser neuen Lkw – Überholverbote überwachen…

Lächerliches Überholverbot

Ein Lkw – Überholverbot auf 2 – spurigen Autobahnen während des Berufsverkehrs sehe ich ein. Nur solche Aktionen wirken auf mich lächerlich:

Überholverbot

Populistische Schnellschüsse

Nun kommt es wohl: das Überholverbot für Lastkraftwagen bei schlechtem Wetter.

Unser aller Verkehrsminister Tiefensee erklärte: „Durch das Überholverbot könnten schwere Unfälle und Staus auf Autobahnen bei extremen Wetterbedingungen vermieden werden.

Da stellt sich mir die Frage: gibt es denn auf der rechten Fahrspur keine Glätte oder weshalb können dort keine Unfälle passieren?

Was passiert, wenn ein Lkw wegen einem ein- oder ausfahrenden Pkw bremsen muss und dieser ins Rutschen kommt?
Dann dreht er sich nicht nur auf dem rechten Fahrstreifen, sondern über die gesamte Autobahn.

Also wieder einmal nur ein unüberlegter Schnellschuss unserer Politiker?

Immerhin reicht dieser „Schnellschuss“ einigen Boulevard – Journalisten, um gleich wieder negative Meinungsmache gegenüber Lkw und deren Fahrern (also auch mir) zu machen.

Wie heißt es in diesem Beitrag so schön:

Liebe Minister! Wenn Ihr doch gerade schon dabei seid: Warum beschließt ihr nicht gleich ein generelles Überholverbot für Lkw? Traut ihr euch nicht?

Nun ja, RTL finanziert sich über Werbung und da ist den Redakteuren offenbar jedes Umfeld recht,um die niedrigsten und primitivsten Instinkte ihrer Zuschauer anzusprechen, um damit ihre Einschaltquoten zu steigern und die Werbeplätze zu verkaufen.

Aber eines muss man diesem Sender lassen: er hat seinen eigenen Stil.

Nur, wie sagte Bohlen in der Sendung „DSDS“ einmal so schön: „„Eins hast Du: Du hast Deinen eigenen Stil. Aber den find ich absolut Scheiße.